Brennender Weihnachtsbaum -Das Brandrisiko vermeiden

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Am Heiligen Abend und an den Weihnachtsfeiertagen kommt die Familie zusammen, besinnt sich auf die schöne Zeit und genießt das Beisammensein. Doch die Weihnachtszeit ist auch eine gefĂ€hrliche Zeit. Der Weihnachtsbaum kann bei unsachgemĂ€ĂŸer BestĂŒckung mit Kerzen schnell in Brand geraten. Gleiches gilt fĂŒr den Adventskranz oder die Lichterkette, die defekt ist und durch brennbare Materialien in der Umgebung zu einem großen Risiko werden kann.

Was also tun, um nicht nur brennender Weihnachtsbaum zu vermeiden, sondern Menschen wie auch die Wohnung, das Haus und alle materiellen Dinge vor einem Schaden zu schĂŒtzen?

Warum die Festtage gefÀhrliche BrÀnde verursachen können

Wenn die Kerzen am Christbaum brennen, die Flamme leicht flackert und ein besonderes Licht zaubert, dann weiß jeder, dass jetzt die Weihnachtszeit eingelĂ€utet wird. Warmes Licht durchströmt das Zimmer, es duftet angenehm nach Keksen und leckerem Essen und die Familie genießt die gemeinsame Zeit. So stellen wir uns alle eine gemĂŒtliche Weihnachtszeit vor.

Doch unter dem Weihnachtsbaum kann es auch sehr schnell zu einem Brand kommen. Ein brennender Weihnachtsbaum ist nicht nur fĂŒr die Feuerwehr ein großes Problem. Denn die Flammen verteilen sich schnell in der Wohnung und das Feuer greift auf alles ĂŒber, das irgendwie brennbar ist. Und das explosionsartig und innerhalb weniger Minuten. Die anwesenden Menschen sind meist kaum in der Lage, das Feuer zu löschen. Die Flamme ist so intensiv, dass eigentlich nur eine Flucht ins Freie die richtige Lösung ist.

Auch ein Adventkranz kann Feuer fangen. Neben dem Christbaum sind Gestecke in der Adventszeit eine beliebte Methode, um dekorativ die Weihnachtszeit einzulĂ€uten. Doch in ganz vielen FĂ€llen werden gerade beim Adventkranz echte Kerzen zum Einsatz gebracht. Hier reicht es schon aus, dass ein Windzug durch den Raum fĂ€hrt, der beispielsweise durch ein offenes Fenster erzeugt wird. Die Kerze flackert, das Feuer gerĂ€t an die Tannenzweige und in kĂŒrzester Zeit ist ein Brand entstanden.

Um hier gegensteuern und direkt reagieren zu können, muss ein Weihnachtsbaum – oder auch Christbaum – zu jeder Zeit beaufsichtigt werden. Die brennenden Kerzen dĂŒrfen niemals alleine gelassen werden. Auch dann nicht, wenn es sich um Lichterketten handelt. Sie dĂŒrfen auch nicht unter Aufsicht von einem Kind stehen.

Löschspray - Entdecken Sie hier die Besonderheiten des Löschsprays von Bonpet und sichern Sie sich Ihr eigenes Löschspray.
Automatische Löschampulle - Entdecken Sie hier die Besonderheiten der Automatische Löschampulle von Bonpet und sichern Sie sich Ihre eigene Automatische Löschampulle.

Wer ĂŒbernimmt im Notfall den Schaden?

Kommt es zu einem Christbaumbrand, dann steht die Frage im Raum, wie ein brennender Weihnachtsbaum ĂŒber die Versicherung abgerechnet werden kann. Jeder Betroffene geht zuerst davon aus, dass ein Brand am Christbaum oder auch ein offenes Feuer durch die brennbaren GegenstĂ€nde ĂŒber die Versicherung abgerechnet werden können. Und in den meisten FĂ€llen ist es auch so, dass der Weihnachtsbaumbrand beziehungsweise der Christbaumbrand ĂŒber die Versicherung reguliert wird.

Die Hausrat- und die GebĂ€udeversicherung sind fĂŒr einen Brand am Christbaum die richtigen Ansprechpartner. FĂŒr das Inventar ist die Hausratversicherung zustĂ€ndig. Beispielsweise dann, wenn eine defekte Lichterkette oder die elektrischen Kerzen dafĂŒr gesorgt haben, dass der Baum sich entzĂŒndet und das Feuer auf andere GegenstĂ€nde ĂŒbertrĂ€gt.

Treten SchĂ€den an der Bausubstanz auf, ĂŒbernimmt die WohngebĂ€udeversicherung. Löscharbeiten und daraus folgende SchĂ€den werden ebenfalls beglichen. Niemand sollte davor zurĂŒckschrecken, zum Feuerlöscher zu greifen und den Brand zu löschen.

Voraussetzung fĂŒr eine Übernahme der Kosten ist immer, dass keine grobe FahrlĂ€ssigkeit vorliegt. Eine feuerfeste Unterlage muss gegeben sein. Zudem ausreichend Abstand, um die Brandgefahr zu minimieren. Hinzu kommt, dass die Kerze am Adventskranz oder am Baum möglichst keine echten Kerzen sind, sondern mit Strom oder Batterien betrieben wird.

Welche Produkte von Bonpet helfen im Ernstfall?

Unterschiedliche Produkte können helfen, um den Weihnachtsbaum im Falle eines Brandes schnell zu löschen. Beginnt die Kerze am Baum zu brennen und greift das Feuer auf den Baum und andere GegenstĂ€nde ĂŒber, kann die Löschampulle von Bonpet die ideale Lösung fĂŒr Baum, Kerze und Wohnung sein.

🎁 ZusĂ€tzlich sind unsere Produkte auch ideal als Weihnachtsgeschenk geeignet. Denn so können Sie auch Ihre Lieben vor der Brandgefahr schĂŒtzen! 🎁

Die Löschampulle löst automatisch aus, wenn die Temperatur auf 90 Grad ansteigt. Der Christbaumbrand kann so direkt bekĂ€mpft werden, ohne dass es zu einem großen Ausbruch kommt und die Feuerwehr anrĂŒcken muss. Brennen mehrere Kerzen am Kranz, kann ebenfalls gezielt agiert werden. Mit einer Hand und ohne Aufwand wird der Tannenbaum oder der Weihnachtsbaum gelöscht. Der Schaden hĂ€lt sich in Grenzen und Heiligabend beziehungsweise die Weihnachtszeit sind gerettet.

Übrigens: Die Feuerwehr empfiehlt, neben dem Weihnachtsbaum und den Gestecken stets geeignete Mittel zum Löschen eines möglichen Brandes zu positionieren. Mit der Löschampulle ist dieses geeignete Mittel gegeben.

0