Brandschutz im Lager – Dem Feuer keine Chance lassen

Brandschutz im Lager ist ein wichtiges Thema. Dass dieser von Ihrem Unternehmen gewährleistet wird, muss direkt bei der Planung eines Lagerraums beachtet werden. Lagerprozesse bergen schließlich ein erhöhtes Unfall- und Brandrisiko. Deshalb müssen hier optimale Sicherheitsbedingungen in Bezug auf den Brandschutz geschaffen werden.

In Deutschland kann jedes Bundesland über eigene Normen für den Brandschutz und die Sicherheit von Gebäuden bestimmen. Diese Brandschutzmaßnahmen müssen durch den jeweiligen Projektleiter Berücksichtigung finden. Denn nur auf diesem Weg kann der Brandschutz im Lager dauerhaft gewährleistet werden.

Wenn bei der Planung alle Auflagen sachgemäß erfüllt werden, vermeiden Sie für die Zukunft problematische Situationen. Neben einem Lagerbrand gehören dazu verwaltungstechnische sowie rechtliche Konsequenzen.

Diese Bereiche im Lager können brandgefährlich werden

Ein Lagerraum birgt in Bezug auf den Brandschutz mehr Gefahrenquellen als man auf den ersten Blick meint. Zu ihnen gehören technische Geräte wie Gabelstapler und Hubwagen.

Weitere Gefahrenquellen für einen Großbrand im Lager sind:

  • Schweißarbeiten
  • Gasaustritt
  • unsachgemäß verpackte Güter
  • Lagertechniken

Weitere Feuerrisiken bilden Kartons, Paletten oder die Regallagerung. Ein Brandrisiko entsteht auch durch im Lagerraum häufig genutzte Materialien. Zu diesen gehören:

  • Plastik
  • Papier
  • Teppich
  • Faserballen

Aber auch brennbare Flüssigkeiten bedürfen einer besonderen Achtsamkeit. Das gilt sowohl für ihre Lagerung als auch für ihre Nutzung in den Lager- und Logistikräumen. Hierbei handelt es sich lediglich um einen kleinen Bereich in Bezug auf die Brand- und Explosionsgefahr. Aufgrund dessen bedarf es eines hervorragend ausgearbeiteten Brandschutzkonzepts durch einen Fachmann. Außerdem müssen die Mitarbeiter eines Lagerraums in Bezug auf die Brandverhütung geschult sein, sodass sie im Ernstfall das richtige Brandverhalten an den Tag legen. Damit die Sicherheit aller Beteiligten gewährleistet ist, sollten Fluchtwege für Ihr Personal und die Feuerwehr vorhanden und gut sichtbar sein.

Löschspray - Entdecken Sie hier die Besonderheiten des Löschsprays von Bonpet und sichern Sie sich Ihr eigenes Löschspray.
Automatische Löschampulle - Entdecken Sie hier die Besonderheiten der Automatische Löschampulle von Bonpet und sichern Sie sich Ihre eigene Automatische Löschampulle.

Welche bauaufsichtlichen Anforderungen Sie berücksichtigen müssen

Die Feuerwehr sollte im Fall eines Brandes schnell zum Ort des Geschehens kommen. Deshalb müssen Sie bei der Konstruktion des Gebäudes für die Lagerung einiges beachten. Aber auch, damit unnötige Gefahrensituationen durch einen Brand nicht erst entstehen, sollten Sie im Vorfeld einige Maßnahmen zum Brandschutz ergreifen.

Denn moderne Lageranlagen haben häufig enge Gänge. Außerdem ist die Standardhöhe hier zwischen zehn und 20 m oder sogar noch höher. In diesem Fall ist es häufig unmöglich, einen Brand manuell zu löschen. Deshalb empfiehlt sich der Einbau von Brandmeldern und Sprinklern. Sprinkler sollten bereits ab einer Regalhöhe von 5 m nicht nur an der Decke eingebaut werden.

Der Brandschutz hat bei der Entwicklung eines Lager- und Logistikbetriebs höchste Priorität. Deshalb sollte er bereits bei Beginn der Planung im Fokus stehen. Denn berücksichtigen Sie ihn erst im Laufe der Planung, kann es sein, dass Sie noch einmal umplanen müssen. Dadurch verlieren Sie Zeit und Geld. Denn infolgedessen könnte sich der Start eines neuen Projektes hinauszögern.

Ferner sollten Sie berücksichtigen, wie das Personal im Falle eines Lagerbrandes evakuiert werden muss. Denn dadurch wird unter anderem die Auswahl von Staplern und Fördermitteln sowie die Gestaltung des gesamten Raums beeinflusst.

Schutzmaßnahmen für den Fall von Rauch und Feuer im Lager

Falls Materialien oder Maschinen für den Lagerbetrieb gefährlich werden, muss der Raum ausreichend geschützt und ausgerüstet sein. Deshalb benötigen Sie in Ihrem Lager Brandmelder, die rechtzeitig vor Rauch und Feuer warnen. Bereits die Entwicklung von Rauch bildet ein Risiko für die Gesundheit.

Des Weiteren gehören in einem Logistikbetrieb halbautomatische oder vollautomatische Löschanlagen zur Ausstattung. Diese können mit Wasser, Schaum oder Gas befüllt sein.

In erster Linie geht es bei der Brandverhütung darum, Situationen vermeiden, die das Risiko eines Feueraufkommens erhöhen. Doch wie gewährleisten Sie die Minimierung des Brandrisikos effizient?

Zuerst einmal sollten Sie es vermeiden, leicht brennbare Produkte zu lagern. Das ist selbstverständlich nicht immer möglich. Deshalb sollten Sie diese Stoffe vor Gefahren schützen. Zu diesen Gefahren zählen das Rauchen in der Nähe, nicht intakte Elektroanlagen oder nebenbei laufende Schweißarbeiten in der Nähe dieser Stoffe.

Des Weiteren sind viele in Lagerräumen aufbewahrte Produkte in leicht entflammbaren Kartons verpackt. Diese werden aus Kostengründen häufig nicht mit Flammschutzmitteln behandelt.

Aufgrund solcher häufig unvermeidbaren Risiken sollte eine Lagerhalle folgendermaßen ausgestattet sein:

  • Sprinkleranlagen
  • ausreichend gekennzeichnete Rettungswege
  • Feuerlöscher (mit Schaum, Löschmitteln oder Wasser befüllt)

Um Feuerlöschsysteme korrekt zu platzieren, ist es von absoluter Wichtigkeit, dass Sie einen Brandschutzexperten zu Beginn des Planungsprozesses engagieren. Geeignete Feuerlöschsysteme zum Schutz Ihres Unternehmens finden Sie auch auf unserer Webseite.

Weshalb Sie auf Feuerlöschsysteme von Bonpet zählen können

Welche Maßnahmen Sie zum Brandschutz für Ihre Anlage nutzen, hängt ganz von den baulichen Begebenheiten Ihrer Räumlichkeiten ab. Bei Bonpet finden Sie die passenden Produkte zur Brandverhütung in Ihrem Betrieb.

Diese sind mit unserer umweltfreundlichen Löschflüssigkeit befüllt und überzeugen durch ihre Zuverlässigkeit. Wir prüfen unsere Produkte regelmäßig durch strenge Kontrollen und gewährleisten Ihnen somit den höchsten Standard.

Zur Brandbekämpfung eignet sich die automatische Bonpet Löschampulle aus unserem Onlineshop. Sie ist ein 24 Stunden Feuerlöschsystem und wird ab einer Temperatur von 90 °C automatisch ausgelöst. Die Gefahr eines falschen Alarms brauchen Sie somit nicht zu fürchten. Sie eignet sich nicht nur für den Schutz von Räumen in Industrie und Gewerbe. Sie kann auch in Ihrem privaten Haushalt verwendet werden.

Sie ist mit 600 ml Bonpet Löschflüssigkeit befüllt. Im Brandfall schützt sie einem Bereich von 8 m³. Auch die Montage sowie die Demontage der Löschampulle sind leicht durchzuführen. Ihre Garantie und Lebensdauer liegen bei ca. zehn Jahren.

Außerdem können Sie bei unserer wartungsfreien Bonpet Löschampulle auf die folgenden Vorteile zählen:

  • Sie eignet sich für Brandfälle der A, B und F Klasse.
  • Sie ist in mehreren Farben verfügbar.
  • Sie ist umweltfreundlich und somit ungefährlich für Mensch und Tier.

Hinzu kommt, dass die Löschflüssigkeit nach der Brandbekämpfung im Gebäude keine zusätzlichen Schäden auf Oberflächen verursacht. Sollte sie zum Einsatz kommen, lässt sich die Flüssigkeit problemlos wieder abwaschen.

Zum weiteren Angebot aus unserem Shop gehört unser Bonpet Feuer-Löschspray. Es enthält 600 ml unseres Bonpet Löschmittels. Außerdem lässt es sich unkompliziert bedienen. Es eignet sich für den wiederholten Gebrauch. Genauso wie die Bonpet Löschampulle ist es mit unserer umweltfreundlichen Löschflüssigkeit befüllt.

Die Bonpet Wurf-Granate aus unserem Sortiment lässt sich aus mehreren Metern Entfernung in die Flammen werfen. Für sie geben wir Ihnen eine Garantie von zwei Jahren. Die Lebensdauer der Wurf-Granate beträgt circa fünf Jahre.

Die Bonpet Produkte funktionieren mit unserem Feuerlöschmittel, indem es der Flamme den Sauerstoff entzieht. Dadurch sorgt es für eine Absenkung der Temperatur.

Gern erklären wir Ihnen vor Ort, was Sie noch zu unseren Produkten wissen möchten. Alternativ sind wir per E-Mail oder telefonisch für Sie erreichbar.

0
Feuerlöschspray Auto - Brandursachen und Gefahr bei einem FahrzeugbrandBrandbekämpfung elektrische Anlagen - Sicher + effektiv