Brandschutz Elektroinstallation – Der Funktionserhalt!

Das Thema Brandschutz stellt heutzutage für Planer und Installateure eine Herausforderung dar. Installationen sind wie kleine Netzwerke zu sehen, die sich durch Gebäudestrukturen ziehen. Der Planer muss verschiedene Gewerke unter einen Hut bringen. Hinzu kommt der in den letzten Jahren stärker werdende Gedanke an die Gebäudesicherheit und diverse Vorschriften, die einzuhalten sind. Der Brandschutz Elektroinstallation und die damit einhergehenden Regelungen in Gebäuden wächst.

So entstehen Brände bei der Elektroinstallation

Das Ziel von baulichen Brandschutzmaßnahmen ist das Verhindern der Ausbreitung von Bränden und Rauch. In einem Gebäude muss der Flucht- und Rettungsweg geschützt sein. Denn dieser ermöglicht die schnelle Rettung von Menschenleben. Die Brände bei der Elektroinstallation in Gebäuden haben meist kleine Ursachen. Einige dieser Ursachen sind zum Beispiel:

  • Schadhafte Isolierungen
  • Überlastungen durch zu viele Geräte
  • Schadhafte Steckdosen, Stecker oder Schalter (Wackelkontakt)
  • Überbrücken von Sicherungen
  • Veraltete oder defekte Geräte

Auch der Staub in Steckdosen kann entzünden und stellt daher ein Brandrisiko dar. Ein ganz anderes Szenario bedeutet ein Schaltschrank, der in Brand gerät. Ein Schaltschrankbrand kann entstehen durch defekte, mangelhaft installierte oder unzureichend dimensionierte Betriebsmittel, die durch den elektrischen Strom thermisch überlastet werden. Ein Kurzschluss führt dann zum Brand. Machen Sie den Check und überprüfen Sie Kabel und ältere Geräte auf Funktionstüchtigkeit. Denn hier droht neben einem elektrischen Schlag auch Brandgefahr.

In der Industrie gibt es häufig eine Technikzentrale, in der der Schaltschrank untergebracht ist. Mittels angepasster Schutzkonzepte speziell für Elektroräume kann die Wahrscheinlichkeit eines Schadens sowie das Schadensausmaß reduziert werden. Für Gewerbebetriebe sind Brandmeldeanlagen ein Muss. In privaten Haushalten retten Rauchmelder Leben. Die Feuerwehr berichtet über Brandopfer, die nicht den Flammen, sondern dem Brandrauch zum Opfer fielen. Mittlerweile gibt es aus diesem Grund eine Rauchmelder Pflicht in allen Bundesländern, und zwar für Neu- und Umbauten. Gebäude im Bestand haben Übergangsfristen, die sich allerdings von Bundesland zu Bundesland unterscheiden.

Löschspray - Entdecken Sie hier die Besonderheiten des Löschsprays von Bonpet und sichern Sie sich Ihr eigenes Löschspray.
Automatische Löschampulle - Entdecken Sie hier die Besonderheiten der Automatische Löschampulle von Bonpet und sichern Sie sich Ihre eigene Automatische Löschampulle.

Wie Sie sich bei der Installation von Elektrogeräten vor Brand schützen können

Den besten Brandschutz Elektroinstallation bietet nur ein technischer Fachmann, eine Brandmeldeanlage und hochwertiges Löschmaterial. Sorgen Sie dafür, dass sich für den Ernstfall ein oder mehrere Feuerlöscher in Griffweite befinden. Die Anforderungen an den Brandschutz müssen eingehalten werden. Nach der Elektroinstallation von Geräten sollten diese von Zeit zu Zeit überprüft werden, um beispielsweise einen Kabelbrand zu verhindern. Der Kabelbrand gehört zu den häufigsten Ursachen eines Brandes. In der Vergangenheit waren drei Stromkreise der Standard. Für jeweils den Herd, die Beleuchtung und Steckdosen gab es einen Stromkreis. Heutzutage ist der Stromverbrauch immens angestiegen. Er hat sich sogar verfünffacht. Aktuell sinkt der Stromverbrauch einzelner Geräte aufgrund von besseren Öko-Standards. Allerdings steigt die Anzahl der Geräte, die am Stromnetz hängen, weiter und weiter.

Einen Kabelbrand kann man häufig verhindern, indem elektrische Geräte von seriösen Fachhändlern erworben werden. Dies gilt auch für den Kauf von Steckdosen. Vom Kauf von schlecht verarbeiteten Geräten sollten Verbraucher und Gewerbetreibende Abstand nehmen. Lassen Sie Elektrogeräte niemals unbeaufsichtigt und ziehen Sie Stecker unbenutzter Geräte heraus. Als vorbeugende Maßnahmen gelten selbstverständlich auch Feuerlöscher und Rauchmelder.

Vermeiden von Ausfallzeiten

Wer sein Unternehmen schützen möchte, sollte sich dem Thema des vorbeugenden Brandschutzes widmen. Durch Brände verursachte Betriebsunterbrechungen und Sachschäden sind existenzgefährdend. Kein Unternehmen kann sich das leisten. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass alle für die elektrische verantwortlichen Mitarbeiter oder Externe, hohe Anforderungen an den vorbeugenden Brandschutz stellen. Denn nur auf diese Weise lassen sich kostenintensive Ausfallzeiten vermeiden.

 

Unsere Produkte zu Brandschutz Elektroinstallation

Für den Brandschutz Elektroinstallation finden Sie bei Bonpet-Systems eine große Auswahl an Feuerlöschmittel. Entscheiden Sie sich für höchste Sicherheit mit den folgenden Produkten des Unternehmens:

  • Bonpet Löschampulle – Der automatischer Feuerlöscher
  • Bonpet Feuerlöschspray – Für den schnellen Brandeinsatz, zum Beispiel für das Auto
  • Bonpet Granate – Die Löschgranate zum Werfen

Der Schutz von Menschen sowie Hab und Gut steht im Vordergrund bei der Entwicklung der Produkte von Bonpet. Im Brandfall ist Zeit ein Lebensretter. Mit den Löschmitteln von Bonpet ist Brandschutz Elektroinstallation ein Kinderspiel. Bonpet entwickelt Feuerlöschsysteme für den privaten Gebrauch sowie für den gewerblichen Bereich. Für Informationen zum Thema Elektro, elektrischen Anlagen, Kabel und den Möglichkeiten zur Brandbekämpfung steht Ihnen das Team von Bonpet zur Verfügung. Unsere Firma hilft Ihnen gerne bei Technik und Planung im Bereich der Elktrotechnik. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie an, um ihr Projekt in Angriff zu nehmen und richtig ausführen zu können.

0
Brandschutz Heizungsraum - Erfahren Sie hier die Brandgefahren eines Heizungsraumes und wie Sie mit Bonpet Systems einen Heizungsbrand löschen können.